Spritverbrauch kontrollieren

Ein Neuwagen wurde angeschafft, der von den Angaben her verspricht, den Sprit nur sparsam zu verbrauchen – doch ist das auch korrekt? Der Autofahrer sollte grundsätzlich die Realität beim Spritverbrauch mit den Angaben des Herstellers überprüfen.

Spritverbrauch genau kontrollieren

Auto Fahren macht Spaß und nicht jeder will und muss sich immer mit den Kosten für den Sprit auseinandersetzen. Wenn jedoch kein Überblick über den Spritverbrauch besteht, kann man als Fahrer schnell in eine Falle tappen. Denn nicht immer stimmen die angeblichen Spritverbrauchsangaben mit dem richtigen Spritverbrauch überein. Auch neue Autos können wahre Spritschlucker sein.

Die Angaben zum Spritverbrauch eines Autos werden grundsätzlich auf dem Papier besser ausfallen als in Echt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Der Spritverbrauch eines Autos wird vor Verkauf auf dem Prüfstand ermittelt. Das heißt aber, dass der eigentliche Fahrgebrauch natürlich nicht berücksichtigt werden kann. Aber eben das eigene Fahrverhalten kann den Verbrauch eines Autos stark beeinträchtigen.

Spritverbrauch kontrollieren und richtig fahren

Alleine die Fahrweise hat einen Einfluss auf den Spritverbrauch: Schnelles Fahren und Anfahren allein sind hierbei große Faktoren. Hinzu kommt auch, welche Belastung das Fahrzeug trägt. Je mehr Gepäck, desto größer der Verbrauch von Benzin und Diesel. Selbst die Klimaanlage verbraucht Sprit.

Auch das Reifenprofil bzw. der Reifendruck hat einen Einfluss auf den Spritverbrauch. Wer nämlich mit zu großer Reibung bei niedrigem Reifendruck unterwegs ist, der muss beim Tanken schnell stärker ins Portemonnaie greifen.

Den Spritverbrauch des eigenen Autos kann man also schon dadurch kontrollieren, dass man auf diese Faktoren achtet und somit eine Gleichmäßigkeit beim Verbrauch gewährleistet

Schreibe einen Kommentar

Open Close