Zu hoher Spritverbrauch

Doch was passiert, wenn immer noch um einiges mehr an Sprit beim Fahren verbraucht wird als der Hersteller in den Papieren angibt? Kann man dann den Wagen zurückgeben?

Grundsätzlich muss sich jeder Fahrer im Klaren sein, dass er immer mehr Sprit verbrauchen wird als im Prospekt des Wagens angegeben ist, je nachdem auch, wie hoch der persönliche Verbrauch durch die individuelle Fahrweise ist.

Doch die Kontrolle dabei kann sich lohnen. In einem aktuellen Gerichtsurteil konnte ein Fahrer von seinem Kaufvertrag zurücktreten, weil der Spritverbrauch des Fahrzeuges weit über 10 % der Angaben des Herstellers lag und sich auch durch die Hilfe und Kontrolle eines Sachverständigen keine Annäherung an die vorgegebenen Werte einhalten ließen.

Auf diese Weise konnte das Fahrzeug als mangelhaft eingestuft werden, weil es dem Gewährleistungsrecht nicht entsprach, wonach die im Rahmen des Vertrages gemachten Vereinbarungen nicht eingehalten werden konnten.

Allerdings muss man hier schon wirklich genau hingucken, ob solch ein Fall vorliegt. Vorerst aber sollte jeder Fahrer selber darauf achten, wie viel Sprit die eigenen Fahrweise nicht vielleicht schon unnötig schluckt.

Schreibe einen Kommentar

Open Close